REWE, Deichmann und KIK ziehen ins neue Tegelcenter

48

Im Frühjahr 2019 ziehen REWE, Deichmann und KIK in das neue “Shopping- und Erlebniscenter” des ehemaligen Tegelcenters in der Gorkistraße, wie die HGHI berichtet, die aktuell das Tegelcenter umbaut.

REWE

Im Erdgeschoss des Shopping- und Erlebniscenters bezieht REWE eine 2.940 qm große Ladenfläche. Mit rund 30.000 Artikeln bietet REWE eine umfassende Auswahl an frischen Lebensmitteln, bewährten Markenprodukten sowie Spiel- und Haushaltswaren an. Bio-Produkte aus der Region tragen dem Bedürfnis nach authentischen Lebensmitteln Rechnung und runden das Sortiment ab. „Es war uns ein Anliegen, der Tegeler Bevölkerung ein vielfältiges, frischeorientiertes Lebensmittelsortiment in hochwertiger Produktqualität anzubieten. Das ist uns mit REWE gelungen“, sagt Andreas Kogge, Head of Leasing & Investment bei der HGHI-Gruppe.

Deichmann

Im ersten Obergeschoss des Shopping- und Erlebniscenters bezieht Deichmann eine 580 qm große Ladenfläche. In der neuen Filiale bietet Deichmann neben den Highlights aus den jeweils aktuellen Kollektionen schicke Accessoires wie Gürtel und Taschen sowie das zeitlose Basis-Sortiment aller Deichmann-Filialen an. In den übersichtlichen Regalen ist vielfältige Schuhmode leicht zu finden: geordnet nach Modellen und Farben im Originalkarton. So kann der Kunde sofort erkennen, ob der Schuh in seiner Größe da ist, und in aller Ruhe vergleichen, anprobieren und auswählen. „Wir freuen uns sehr, dass wir Deichmann für das Tegel Quartier gewonnen haben. Mit der Eröffnung im Frühjahr 2019 bietet sich den Tegelern fußläufig ein umfangreiches Angebot an Schuhen und Accessoires, dazu entstehen neue Arbeitsplätze“, sagt Andreas Kogge, Head of Leasing & Investment bei der HGHI-Gruppe.

KIK

Im ersten Obergeschoss des Shopping- und Erlebniscenters bezieht KIK eine 780 qm große Ladenfläche. Familien, Mütter, Sparfüchse und Schnäppchenjäger finden bei KIK eine große Auswahl an Damen-, Herren-, Kinder- und Babykleidung sowie Wäsche- und Strumpfartikeln zu kleinen Preisen. Dazu bietet KiK den Besuchern der Gorkistraße ein breites Sortiment an Geschenk- und Trendartikeln, Schreib- und Spielwaren sowie Heimtextilien.

Quelle: HGHI HOLDING GMBH

48 Kommentare

  1. Riesige Glasfronten und alles vom Allerfeinsten – nur die Läden sind Ramsch oder schon in Tegel vorhanden…👏 Aber der Bürger, der einkaufen geht und Geld lässt, hat kein Mitspracherecht… So ist das halt…Naja – bezahlbare Schuhe sind immer gut 😊

  2. Statt das Kaufland,Starbucks,P&C z.b her kommen…Kommen 2 Billigläden und mal wieder ein Rewe nach Tegel was auch nicht wirklich toll ist…Super Aufwertung von Tegel…Aber Tegel soll ja zu einer etwas besseren Gegend werden….HaHa das ich nicht Lache…Da habe ich definitiv etwas besseres vom Eigentümer erwartet sehe z.b Das Schloss oder das LP12 da sind viel vernünftige Läden drin

  3. Nicht zu fassen. Die üblichen Verdächtigen. Für mich einen Grund, das Center nicht zu besuchen. Alle diese Geschäfte habe ich in meinem Stadtteil vor der Tür. Ich dachte, es sollte etwas gehobener werden…man soll eben nicht denken.

  4. War nicht mal die Rede davon das in der alten Markthalle Kaufland kommen sollte.naja glaub das alles erst wenn ich es sehr .das das alles in 1 Jahr fertig sein soll.sehr ich auch noch nicht .war heute erst in tegel .naja wenn in 3 Schichten gearbeitet wird dann vielleicht

  5. Ganz ehrlich, Kik finde ich gar nicht so verkehrt für günstige Basics wie z B Shirts, der wird bestimmt seine Kunden finden.
    Deichmann und Rewe finde ich allerdings auch seltsam, da es ja beides schon in den Borsighallen gibt, da hätte mir Kaufland besser gefallen.

  6. Die Menschen wollen doch die billige Scheisse, dann bekommen sie sie auch. Sind doch alles Heuchler, wenn sie selbst Unternehmer sind, predigen sie die Unterstützung des lokalen, kleinen Händlers aber selbst kauft man dann billig. Alles verlogen… Immer her mit den Einheitscentern.

  7. Man man, wozu dieses Center wenn die gleichen Läden es in den Bosigwerken schon gibt. Dachte Tegel soll schöner und sauberer werden. Es ist nicht zu glauben. Wenn es mit solchen komischen Geschäften weiter geht, braucht das Center gar nicht erst eröffnen. Dann hätte man auch die alte Markthalle erhalten können🙈🙈🙈🙈

Hinterlassen Sie einen Kommentar